Multisensorik at its best

Unboxing: Ein Magazin-Cover wird ausgepackt

Es sieht von außen schon spektakulär aus, aber was dahinter bzw. darin steckt, ist noch viel ungewöhnlicher: Das Cover der Ausgabe 12.17 des internationalen Grafik-Designmagazins novum ist dreidimensional und spricht mehrere Sinne an. Verschiedene Veredelungen, brandneue Farben und Handarbeit machen das Cover zum Unikat.

Das Cover zum Thema „Unboxing“ nimmt den Trend „Multisensorik“ auf und zeigt mithilfe der vielschichtigen russischen Sammel-Puppe Matrjoschka, wie möglichst alle Sinne des Empfängers angesprochen werden können: Zu hören ist das Auftrennen der obersten Matrjoschka, die hochgeklappt werden kann und unter der sich weitere der Puppen verstecken. Zu sehen sind die Sonderfarben, die Heißprägefolien in aktuellen Trend-Farben sowie das Papier in der bei einer Befragung ermittelten beliebtesten Farbe der Welt, Marrs Green. Gefühlt werden können die Prägungen und unterschiedlichen Oberflächen. Die vier individuell gestalteten Matrjoschkas wollen aufgestellt werden und nach oben oder unten geklappt werden – je nach Blickwinkel ergibt sich so ein Wortspiel. Schließlich spricht die unterste Puppe auch unseren Riechsinn mit einem an Sommer erinnernden Duftlack an. Aufgestellt wird daraus ein dreidimensionales Objekt, dem man die Liebe zum Detail und Zusammenarbeit ausgewiesener Spezialisten ansieht.

Das ungewöhnliche Konzept stammt von der international renommierten Agentur Clormann Design. Marc Clormann zur Idee:

„Trotz zunehmender Digitalisierung bleiben wir Menschen Wesen aus Fleisch und Blut, die sich in der analogen Welt, im Sinnlichen orientieren. Um Menschen berühren und somit beeinflussen zu können, spielen in der Psychologie Emotionen eine Rolle. Das Auspacken als Zeremonie, der magische Moment des Entdeckens – das haben wir bei dem vorliegenden Cover visualisiert. Durch das richtige Zusammenspiel von Materialien, Farben, Licht, Formen und Düften wird das Thema „Verpacken/Auspacken“ multisensorisch inszeniert und damit erlebbar gemacht“

Weitere Bilder zum außergewöhnlichen Projekt finden Sie auf dieser Microsite.