(Kommentare: 0)

Kategorie: Schachteln im Praxischeck

Geschenkschachteln: Für Schachtel- und andere Feste

In manchen Regionen Deutschlands mag es seltsam anmuten, in Teilen Bayerns ist es Brauch: Zum 25. Geburtstag wird eine ledige Frau mit einer großen Anzahl Schachteln beschenkt, ihre Wohnung damit ausgeschmückt oder ihre Eingangstür verstellt. Mit dem „Schachtelfest“ soll auf die umgangssprachliche Redensart „alte Schachtel“ angespielt werden – ein Brauch, der natürlich nicht ganz ernst gemeint ist.

 

Süße Freundschaftsgrüße in der Geschenkverpackung
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: Die romantisch-liebevolle Gestaltung dieser Stülpschachtel ist ein absoluter Hingucker und eignet sich damit bestens als Geschenkverpackung.

Schiebeschachtel mit weihnachtlichen Grüßen
Süße Weihnachtsgrüße in einer Schiebeschachtel. Von innen grüßen Rudolf, Nikolaus und Schneemann im roten Innenteil. Außen auf dem Schuber zieht eine Sternschnuppe vorbei.

 

Egal ob „alte Schachtel“ oder nicht: Geburtstagsgeschenke, Jubiläumspräsente, Weihnachtsgrüße, Merchandise oder Give-Aways wollen gut aussehen und schick verpackt sein. Die richtige Geschenkverpackung ist dabei von großer Bedeutung, denn sie trägt zum optischen Gesamteindruck bei und kann die wahrgenommene Wertigkeit des Geschenks beeinflussen. Welche Geschenkschachtel darf es also sein?

 

Große Auswahl an Geschenkschachteln
Festliches Rot zieht sich durch diese Geschenkverpackungen zum Weihnachtsfest.

Die richtige Geschenkschachtel finden

Generell können Geschenkschachteln ganz unterschiedlich gestaltet werden: Welche Schachtelart es wird, hängt vor allem vom Inhalt ab: Kleinteiliger Inhalt sollte entweder durch ein Inlay oder durch eine weitere Aufteilung im Schachtelinneren geschützt werden. Als Verpackungen bieten sich zum Beispiel Schiebeschachteln an, aber auch Klappdeckelschachteln und Kissenschachteln können Geschenke schön verpacken. Klappdeckelschachteln, die nach vorne öffnen, können dabei den "Schatztruhen-Effekt" nutzen: Langsam wird der Deckel geöffnet, und das Geschenk wird, schön präsentiert wie ein Schatz, sichtbar. Große Stülpschachteln können großformatigere Geschenke zum Beispiel im A4-Format beinhalten.

 

Zweistöckige Schachtel für Pralinen
Kreative zweistöckige Schiebeschachtel. Die einzelnen Pralinen werden durch ein Inlay an Ort und Stelle gehalten.

Auf die Optik kommt es an

Worauf es bei einer Geschenkschachtel vor allem ankommt, das ist die optische Gestaltung. Ob bunt bedruckt, festlich rot oder zurückhaltend schlicht mit simplen, aber effektvollen Veredelungen: Geschenkschachteln müssen zum Beschenkten passen und den Schenkenden repräsentieren. Konkret bedeutet das, wenn es sich um ein Firmenpräsent handelt, sollten die Farben des Firmenlogos unbedingt widergespiegelt werden. Für außergewöhnliche Anlässe darf es aber auch ruhig extravaganter sein – so freut sich nicht nur der Beschenkte, auch der Schenkende bleibt dann länger im Gedächtnis und die Schachtel wird mit größerer Wahrscheinlichkeit wiederverwendet – vielleicht für das nächste Schachtelfest?

 

Geschenkschachtel aus braunem Naturkarton
Geschenkschachtel im "Naturelook": Durch die veredelte Schachteloberseite wirkt die Schachtel modern und edel zugleich.

Fazit: Geschenkschachteln

Unsere Geschenkverpackungen sind so individuell wie unsere Kunden. Was auch immer Sie sich vorstellen, was Sie verpacken wollen und wie hoch Ihr Budget ist – sprechen Sie uns gerne an, wir beraten Sie hinsichtlich Ihrer Möglichkeiten!

 

Geschenkschachtel mit vier einzelnen Schubladen
Mit einem Ziehbändchen können die einzelnen "Schubladen" seitlich aus der Schachtel gezogen werden. Durch die Grundfarbe schwarz kommen die drei bunten Schubladen besonders gut zur Geltung.

Sie interessieren sich für unsere Geschenkverpackungen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf für eine individuelle Beratung.


<< Zur Beitragsübersicht

Einen Kommentar schreiben